Tel.  +49 4191 908980

 info@novapor.de

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung Novapor Schaumstoff Kartons

Was sind Primär-, Sekundär- und Tertiärverpackungen? NOVAPOR Leitfaden für die 3 Ebenen der Verpackung

Facebook
LinkedIn
Email
Print

Verpackungen spielen eine entscheidende Rolle in der Logistik und beim Schutz von Produkten während ihres Transports und ihrer Lagerung. Oft hört man Begriffe wie Primärverpackung, Sekundärverpackung und Tertiärverpackung, aber was bedeuten diese eigentlich genau? In diesem Blogbeitrag wollen wir von NOVAPOR Licht ins Dunkel bringen und Ihnen eine einfache Erklärung dieser Begriffe liefern.

 

Die DIN 55404 definiert Standards für Verpackungen und ermöglicht eine einheitliche Bewertung und Klassifizierung von Verpackungen nach verschiedenen Kriterien, darunter auch Primär-, Sekundär- und Tertiärverpackungen. Primärverpackungen gemäß DIN 55404 sind jene, die direkt mit dem Produkt in Berührung kommen und es schützen. Sekundärverpackungen dienen als Schutz oder Transportmittel für die Primärverpackung und das Produkt selbst. Tertiärverpackungen bündeln mehrere Verpackungseinheiten zu einer Ladeeinheit und erleichtern so den Transport und die Lagerung großer Mengen von Waren. Durch die Einhaltung der DIN 55404 können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Verpackungen den Anforderungen an Qualität, Sicherheit und Umweltschutz entsprechen und eine effiziente Handhabung und Logistik gewährleisten.

Primärverpackung

Die Primärverpackung ist die erste Schicht der Verpackung, die das Produkt direkt umgibt. Sie ist unmittelbar mit dem Produkt in Berührung und dient hauptsächlich dazu, das Produkt zu schützen, zu präsentieren und zu kennzeichnen. Typische Beispiele für Primärverpackungen sind Kunststoffbehälter, Flaschen, Dosen, Schachteln oder auch Schaumstoffeinlagen, die empfindliche Produkte vor Beschädigungen während des Transports bewahren.

 

Bei NOVAPOR bieten wir eine Vielzahl von Primärverpackungslösungen an, darunter maßgeschneiderte Schaumstoffeinlagen, die speziell für die individuellen Anforderungen unserer Kunden entwickelt werden. Diese Einlagen bieten nicht nur einen effektiven Schutz für empfindliche Produkte, sondern auch eine ansprechende Präsentation.

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons

Was sind typische Beispiele für Primärverpackungen?

  • Kunststoffbeutel – Kunststoffbeutel aus PE oder PP, als Flachbeutel oder auch als Kastenhaube, werden für eine Vielzahl von Produkten verwendet, darunter Lebensmittel, Kosmetika, Reinigungsmittel und medizinische Produkte. Sie bieten eine flexible Verpackungslösung, die leicht zu transportieren und zu lagern ist. Sie schützen vor Staub, sowie weiteren äußeren Einwirkungen. Wenn es besonders rein sein muss, dann sind unsere Reinraumlösungen die richtige Lösung für Ihr Projekt .
 
  • Kartonverpackungen – Verpackungslösungen aus Kartonage können als Primärverpackung vielfältig sein. Ob als einfacher Karton, als Gefache oder als Faltlösung zur Polsterung des zu transportierenden Produktes.
 
  • Schaumstoffeinlagen – Schaumstoffeinlagen werden in der Verpackung von empfindlichen Produkten wie elektronische Geräte, medizinische Geräte und Glaswaren verwendet. Sie bieten eine stoßdämpfende Verpackungslösung, die das Produkt vor Beschädigungen während des Transports schützt.
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons

Welche Aufgaben hat die Primärverpackung?

Die Primärverpackung spielt eine entscheidende Rolle für jedes Produkt, indem sie sicherstellt, dass es gemäß den geltenden Vorschriften identifiziert werden kann und wichtige Gebrauchsinformationen bereitstellt. Zusätzlich sollte sie die Markenidentität hervorheben und eine ansprechende Präsentation für den Verbraucher bieten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Stabilität der Verpackung am Verkaufsstandort im Geschäft, um sicherzustellen, dass das Produkt sicher gelagert wird und nicht herunterfällt. Gleichzeitig sollte die Primärverpackung eine angemessene Isolierung des Inhalts gewährleisten, um die Qualität des Produkts zu erhalten. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Primärverpackung das Produkt mit möglichst wenig Material schützt, um Ressourcen zu schonen und Abfall zu reduzieren. Eine effiziente Verpackungslösung minimiert den ökologischen Fußabdruck und trägt zur Nachhaltigkeit bei.

 

 

Insgesamt ist die Primärverpackung ein wesentlicher Bestandteil des Produktdesigns und der Vermarktungsstrategie. Sie spielt eine wichtige Rolle dabei, die Qualität, Sicherheit und Attraktivität des Produkts zu gewährleisten und den Bedürfnissen der Verbraucher gerecht zu werden. Bei NOVAPOR bieten wir maßgeschneiderte Primärverpackungslösungen an, die auf die spezifischen Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten sind und dazu beitragen, ihre Produkte optimal zu präsentieren und zu schützen.

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons

Sekundärverpackung

Die Sekundärverpackung ist die zweite Schicht der Verpackung und umhüllt die Primärverpackung, ohne direkten Kontakt zum Produkt selbst zu haben. Sekundärverpackungen dienen oft als Schutzmittel während des Transports, zur Handhabung und zur Lagerung von Produkten. Typische Beispiele für Sekundärverpackungen sind Kartons, Wellpappschachteln, Schrumpffolien und Trays.

 

Bei NOVAPOR bieten wir eine breite Palette von Sekundärverpackungslösungen, darunter maßgeschneiderte Wellpappaußenverpackungen. Diese Verpackungen bieten nicht nur einen zusätzlichen Schutz für die darin enthaltenen Produkte, sondern können auch mit speziellen Druck- und Branding-Optionen versehen werden, um die Markenidentität unserer Kunden zu stärken.

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons

Was sind typische Beispiele für Sekundärverpackungen?

  • Wellpappschachteln: Diese Kartons dienen oft als Umverpackung für Primärverpackungen wie Schaumstoffinlays, Kartonfaltlösungen oder Kunststoffbeutel Sie bieten zusätzlichen Schutz während des Transports und der Lagerung. Zusätzlich können sie mit Markenbotschaften bedruckt werden.
 
  • Holzkisten: Holzkisten werden häufig als robuste Sekundärverpackung für schwere oder sperrige Produkte verwendet. Sie bieten einen ausgezeichneten Schutz und sind ideal für den Transport von zerbrechlichen oder wertvollen Gütern geeignet. Die Holzkisten lassen sich optimal mit Schaumstoffpolstern ausstatten, um einen optimalen Schutz auf dem Transportweg zu gewährleisten.
 
  • Trays: Trays sind flache, rechteckige Behälter aus Kunststoff oder Karton, die dazu dienen, mehrere Produkte sicher zu halten und zu transportieren. Sie werden häufig im Maschinenbau, der Medizintechnik oder Elektronikindustrie verwendet.
 
  • Transportkoffer: Transportkoffer sind speziell entwickelte Behälter aus robusten Materialien wie Kunststoff oder Aluminium, die dazu dienen, empfindliche oder teure Ausrüstung sicher zu transportieren. Sie bieten einen zuverlässigen Schutz vor Stößen, Staub und Feuchtigkeit. Für den Transport von Werkzeugen, Messgeräten und elektronischen Geräten sind sie ideal. In der Regel werden die Transportkoffer mit einer Schaumstoffeinlage ausgestattet.
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons

Diese Beispiele verdeutlichen die Vielfalt der Sekundärverpackungen und ihre wichtige Rolle beim Schutz und Transport von Produkten. Bei NOVAPOR bieten wir maßgeschneiderte Sekundärverpackungslösungen an, die auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten sind und dazu beitragen, ihre Produkte sicher und geschützt zu halten.

Welche Aufgaben hat die Sekundärverpackung?

  • Schutz des Produkts:Die Sekundärverpackung bietet zusätzlichen Schutz für das Produkt während des Transports, der Lagerung und des Handlings. Sie minimiert das Risiko von Beschädigungen, Verschmutzung oder Verlusten und trägt dazu bei, die Qualität und Integrität des Produkts zu erhalten.
 
  • Stabilität und Handhabung:

    Die Sekundärverpackung trägt zur Stabilität des Produkts bei und erleichtert dessen Handhabung. Sie ermöglicht es, das Produkt sicher zu transportieren, zu lagern und zu bewegen, ohne dass es herunterfällt, umkippt oder beschädigt wird.

 
  • Identifikation und Kennzeichnung:

    Die Sekundärverpackung trägt oft zur Identifikation und Kennzeichnung des Produkts bei. Sie kann mit Barcodeetiketten, Produktinformationen, Chargennummern und anderen Kennzeichnungen versehen werden, um eine einfache Nachverfolgung und Identifizierung zu ermöglichen.

 
  • Präsentation und Branding:

    Die Sekundärverpackung bietet eine Möglichkeit, das Produkt ansprechend zu präsentieren und die Markenidentität zu stärken. Sie kann mit Firmenlogos, Markennamen, Farben und Grafiken bedruckt werden, um das Produkt attraktiver und erkennbarer zu machen.

 
  • Bündelung und Organisation:

    Die Sekundärverpackung ermöglicht es, mehrere Einheiten eines Produkts zu bündeln und zu organisieren. Sie erleichtert die Handhabung von Produkten in großen Mengen und trägt dazu bei, die Lagerung und den Transport effizienter zu gestalten.

 

  • Umweltschutz:

    Die Sekundärverpackung kann dazu beitragen, die Umweltbelastung zu reduzieren, indem sie das Produkt vor Beschädigungen schützt und Abfall minimiert. Sie kann aus recycelbaren Materialien hergestellt werden und so zu einer nachhaltigeren Verpackungslösung beitragen.

Tertiärverpackung

Die Tertiärverpackung ist die äußerste Schicht der Verpackung und umfasst mehrere Einheiten der Sekundärverpackung zu einer größeren Ladeeinheit. Diese Verpackungen dienen hauptsächlich dazu, den Transport und die Handhabung von Produkten zu erleichtern und bieten zusätzlichen Schutz während des Transports. Typische Beispiele für Tertiärverpackungen sind Paletten, Container, Schrumpffolien und Stretchfolien.

 

Bei NOVAPOR bieten wir eine Reihe von Tertiärverpackungslösungen, darunter Stretchfolien und Palettenverpackungen, die dazu beitragen, die Stabilität und Sicherheit von Waren während ihres Transports zu gewährleisten.

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons

Was sind typische Beispiele für Tertiärverpackung?

  • Palettenladungen:

    Eine der häufigsten Formen von Tertiärverpackungen sind Palettenladungen, bei denen Produkte auf einer Palette gestapelt und mit Stretchfolie oder Umreifungsbändern gesichert werden. Diese Palettenladungen werden oft für den Transport großer Mengen von Waren zwischen Lieferanten und Händlern oder zwischen Produktionsstätten und Distributionszentren verwendet.

 
  • Versandkartons:

    Für den Versand von Waren zwischen Unternehmen werden oft spezielle Versandkartons verwendet, die für den Transport von mehreren Einheiten eines Produkts ausgelegt sind. Diese Kartons können mit speziellen Einlagen oder Polstern versehen werden, um die Produkte während des Transports zu schützen.

 
  • Ladungsträger und Behälter: Spezielle Ladungsträger und Behälter wie Gitterboxen, Kunststoffkisten oder Metallcontainer dienen als Tertiärverpackung. Sie bieten einen stabilen Rahmen für den Transport und die Lagerung von Waren und ermöglichen eine effiziente Handhabung mit Gabelstaplern oder Kränen.
 
  • Umreifung und Bündelung:

    Tertiärverpackungen können auch aus Umreifungen, Bändern oder Netzen bestehen, die um eine Gruppe von Produkten oder Paletten gewickelt sind, um sie zusammenzuhalten und zu sichern. Diese Verpackungsmaterialien bieten zusätzliche Stabilität während des Transports und erleichtern das Handling von größeren Warenmengen.

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons Faltbare Behältersysteme

Welche Aufgaben hat die Tertiärverpackung?

Die Tertiärverpackung erfüllt wichtige Aufgaben im Bereich der Logistik und des Transports von Waren. Im Wesentlichen dient sie dazu, mehrere Sekundärverpackungen oder Einzelverpackungen zu einer einzigen Ladeeinheit zusammenzufassen. Hier sind einige der Hauptaufgaben und Eigenschaften der Tertiärverpackung:

  • Bündelung und Konsolidierung: Die Tertiärverpackung bündelt mehrere Sekundärverpackungen oder Einzelverpackungen zu einer größeren Einheit, um den Transport und die Lagerung zu vereinfachen. Sie ermöglicht es, Produkte in größeren Mengen zu handhaben und zu transportieren, was die Effizienz erhöht und die Kosten senkt.
 
  • Schutz vor äußeren Einflüssen:

    Die Tertiärverpackung bietet zusätzlichen Schutz für die darin enthaltenen Produkte während des Transports und der Lagerung. Sie schützt die Produkte vor Stößen, Vibrationen, Feuchtigkeit und anderen äußeren Einflüssen, die ihre Qualität beeinträchtigen könnten. Beispielhaft kann eine Kastenhaube eine Holzkiste vor Feuchtigkeit schützen.

 
  • Stabilität und Sicherheit:

    Die Tertiärverpackung trägt zur Stabilität der Ladeeinheit bei und verhindert, dass die darin enthaltenen Produkte während des Transports verrutschen, umkippen oder beschädigt werden. Sie gewährleistet eine sichere Handhabung und einen sicheren Transport der Waren.

 
  • Identifikation und Kennzeichnung:

    Die Tertiärverpackung kann mit Informationen wie Barcodeetiketten, Frachtbriefen, Versandetiketten und anderen Kennzeichnungen versehen werden, um eine einfache Identifizierung und Nachverfolgung der Waren zu ermöglichen. Dies erleichtert die Logistikprozesse und trägt zur Effizienz des Transports bei.

 
  • Manipulationssicherheit:

    Die Tertiärverpackung kann dazu beitragen, die Sicherheit der Waren während des Transports zu gewährleisten, indem sie vor unbefugtem Zugriff oder Manipulation schützt. Sie kann mit Sicherheitsversiegelungen oder -verschlüssen ausgestattet sein, um sicherzustellen, dass die Waren während des Transports intakt bleiben. Das ist speziell für den internationalen Versand und die Zollsicherheit wichtig.

 
  • Nachhaltigkeit:

    Die Tertiärverpackung kann aus recycelbaren Materialien hergestellt werden und dazu beitragen, die Umweltbelastung zu reduzieren. Sie ermöglicht es, Verpackungsmaterialien effizient zu nutzen und Abfall zu minimieren, was zu einer nachhaltigeren Verpackungslösung beiträgt.

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons
Primärverpackung
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons
Sekundärverpackung
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons
Tertiärverpackung

3 Gründe, warum NOVAPOR der passende Partner für Primär-, Sekundär- und Tertiärverpackungen ist

NOVAPOR ist der ideale Partner für Ihre Primär-, Sekundär- und Tertiärverpackungen aus mehreren Gründen.

1

Wir bieten Ihnen eine umfassende Lösung aus einer Hand, was bedeutet, dass wir Ihre Verpackungsbedürfnisse von der Primärverpackung bis zur Tertiärverpackung abdecken können. Dies vereinfacht nicht nur den Prozess für Sie, sondern gewährleistet auch eine nahtlose Integration und optimale Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Verpackungsebenen.

2

Wir setzen auf eine geschickte Kombination von Materialien und Design, um effiziente Verpackungslösungen zu schaffen. Dadurch können wir Material einsparen und gleichzeitig die Funktionalität und Sicherheit Ihrer Verpackungen gewährleisten.

3

Wir integrieren Primär-, Sekundär- und Tertiärverpackungen in intelligente Systeme, die reibungslose Abläufe ermöglichen und den gesamten Verpackungsprozess optimieren. Dadurch können wir sicherstellen, dass Ihre Produkte nicht nur geschützt, sondern auch effizient gelagert, transportiert und präsentiert werden.

Schließlich legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. Durch geschickte Systeme und Designs können wir oft auf den Einsatz von Klebstoffen verzichten, was nicht nur das Recycling vereinfacht, sondern auch zu einer umweltfreundlicheren Verpackung beiträgt. Mit NOVAPOR als Partner können Sie sich auf hochwertige, effiziente und nachhaltige Verpackungslösungen verlassen, die Ihre Anforderungen erfüllen und Ihre Produkte optimal präsentieren und schützen.

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons
Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons

Qualität, Nachhaltigkeit und Innovation

Primärverpackungen, Sekundärverpackungen und Tertiärverpackungen spielen eine wichtige Rolle im Verpackungsprozess und tragen dazu bei, Produkte sicher und geschützt zu halten. Mit NOVAPOR haben Sie den optimalen Partner für die Entwicklung und Herstellung maßgeschneiderter Primärverpackungen, Sekundärverpackungen sowie Tertiärverpackungen. Mit unserem umfassenden Know-how und unserer langjährigen Erfahrung bieten wir eine A-Z-Lösung für alle Verpackungsanforderungen.

 

 

Von der Konzeption bis zur Umsetzung stehen wir unseren Kunden zur Seite und können in allen Bereichen beraten und entwickeln. Ob es darum geht, empfindliche Produkte in einer sicheren Primärverpackung zu schützen, Sekundärverpackungen für den Transport zu optimieren oder komplexe Tertiärverpackungen für die Logistik zu gestalten – NOVAPOR ist der Partner an Ihrer Seite.

 

Unser Engagement für Qualität, Nachhaltigkeit und Innovation macht uns zu einem verlässlichen Partner für Unternehmen in verschiedenen Branchen. Wir verstehen die Bedürfnisse unserer Kunden und bieten maßgeschneiderte Lösungen, die ihre Anforderungen erfüllen und ihre Produkte optimal präsentieren und schützen.

 

 

Mit NOVAPOR haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen nicht nur hochwertige Verpackungen liefert, sondern auch einen Mehrwert durch umfassende Beratung, kreative Entwicklung und zuverlässigen Service bietet. Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören und mit Ihnen ihr nächstes Projekt zu verwirklichen.

 

Diese Nachricht teilen

Facebook
LinkedIn
Email
Print