Tel.  +49 4191 908980

 info@novapor.de

Novapor Schaumstoff Verpackung Recycling bei Novapor

Der Weg zur Kreislaufwirtschaft: Recycling bei NOVAPOR

Facebook
LinkedIn
Email
Print

Entdecken Sie das Recycling bei Novapor und wie es dazu beiträgt, Abfall zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen.

Die Verpackungsindustrie übernimmt in einer Zeit, in der Nachhaltigkeit und Umweltschutz immer mehr in den Vordergrund rücken, eine unbestreitbare Schlüsselrolle, wenn es darum geht, Abfälle zu reduzieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Bei NOVAPOR verstehen wir uns als Hersteller und Entwickler von Verpackungslösungen aus Schaumstoff, Wellpappe und Holz und auch als Vorreiter auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft. Unser Ziel ist es hochwertige Produkte herzustellen und ebenfalls sicherzustellen, dass sämtliche Materialien, die während des Herstellungsprozesses anfallen, sorgfältig recycelt und wiederverwendet werden.

Kreislaufwirtschaft als Strategie

Die Kreislaufwirtschaft ist ein Wirtschaftsmodell, das darauf abzielt, Ressourcen effizienter zu verwenden und die Abfallmenge zu verringern, indem Produkte, Materialien und Ressourcen kontinuierlich in geschlossenen Kreisläufen zirkulieren. Anstatt Ressourcen nach einmaligem Gebrauch zu verbrauchen und Müll zu erzeugen, werden sie recycelt, erneut verwendet oder regeneriert, um ihre Lebensdauer zu verlängern und den Bedarf an neuen Rohstoffen zu senken. In der Kreislaufwirtschaft wird Abfall als Ressource betrachtet, die in den Produktions- und Verbrauchskreislauf zurückgeführt werden kann, und nicht als unvermeidliches Endprodukt.

Novapor Schaumstoff Verpackung Recycling bei Novapor Kreiswirtschaft
Novapor Schaumstoff Verpackung Recycling bei Novapor Kreiswirtschaft

Insgesamt bietet das Recycling von Verpackungsmaterialien bei Novapor zahlreiche Vorteile im Rahmen der Kreislaufwirtschaft. Es reduziert die Umweltbelastung, spart Ressourcen, verringert die Abfallmenge und fördert eine nachhaltigere Nutzung von Materialien. Das Recycling trägt zur Schließung von Materialkreisläufen bei, indem Materialreste in wertvolle Ressourcen umgewandelt werden und wieder in den Produktionsprozess zurückfließen.

Nachhaltige Verpackungslösungen

Die Herstellung unserer Verpackungslösungen erfolgt in der Regel aus Rohplatten, die zwar das Endprodukt formen, aber auch Reste hinterlassen. Diese Reste sehen wir nicht als Abfall, sondern als wertvolle Ressourcen, die in einem sorgfältigen Recyclingprozess wieder in den Materialkreislauf integriert werden können.

Wirtschaftliche Effizienz spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Umsetzung unserer nachhaltigen Verpackungslösungen. Unsere Kunden erkennen zunehmend, dass nachhaltige Verpackungen nicht nur Umweltvorteile bieten, sondern auch wirtschaftliche Vorteile bringen können. Durch die Optimierung von Verpackungsprozessen und Materialien können Unternehmen Kosten senken, Ressourcen effizienter nutzen und gleichzeitig das Image ihrer Marke verbessern, indem sie sich als umweltbewusst positionieren.

Primärverpackung Sekundärverpackung Tertiärverpackung NOVAPOR Schaumstoff Kartons

Wir helfen unseren Kunden durch die Implementierung nachhaltiger Verpackungslösungen den wachsenden Verbraucheranforderungen gerecht werden. Verbraucher zeigen ein zunehmendes Interesse an umweltfreundlichen Produkten und sind bereit, für Produkte zu zahlen, die in nachhaltigen Verpackungen vertrieben werden. Dies schafft Anreize für Unternehmen, in nachhaltige Verpackungslösungen zu investieren und innovative Ansätze zu entwickeln, um die Nachfrage der Verbraucher zu erfüllen.

Wie viel Material wurde im Jahr 2023 bei Novapor recycelt und wiederverwendet?

0
Tonnen

Unvernetzte Schäume

0
Tonnen

Vernetzte Schäume

0
Tonnen

Pappe

0
Tonnen

Holz

Recycling bei Novapor: Schaumstoff

Wir bei Novapor bieten unseren Kunden eine nachhaltige Verpackungslösung, die den gesamten Zyklus der Produktentwicklung umfasst. Es beginnt mit einem Verpackungsdesign, das Platz spart und den Materialverbrauch reduziert, sowie mit der Auswahl der besten nachhaltigen Materialien, den nachhaltigsten Herstellungsmethoden und optimalen Recyclingbedingungen. Das Recycling bei Novapor reduziert den Abfall, spart Rohstoffe und verringert die Umweltbelastung.

Ein Blick auf das Jahr 2023 zeigt, dass das Recycling bei Novapor bereits Früchte trägt. Beginnen wir mit den unvernetzten Schaumstoffen – über 30 Tonnen dieses Materials wurden erfolgreich recycelt. In unserer Fertigung kommt eine hochmoderne Ballenpresse zum Einsatz, die Reste und alte Verpackungen aus unvernetztem PE-Schaumstoff schreddert, komprimiert und in Form von Strängen ausbringt. Diese Stränge werden gesammelt und in Zusammenarbeit mit unserem Partner, der uns auch mit neuem Rohmaterial versorgt, einem weiteren Recyclingprozess zugeführt. 

Das resultierende recycelte Material wird nicht nur für die Herstellung von Neuware verwendet, sondern auch für unsere Recyclingschaumstofflinie namens RENEW. Auch vernetzte Schaumstoffe erfahren bei uns eine erfolgreiche Wiederverwertung – über 50 Tonnen wurden im Jahr 2023 recycelt und wiederverwendet. Ein eigener Schredder zerkleinert Reste und alte Verpackungen aus vernetzten Polyethylen Schaumstoffen in kleine Flocken, die in Containern gesammelt und von unserem Partner abgeholt werden. Dieser Partner verwandelt die Flocken in neue Schaumstoffmatten, die häufig als Elastikschicht in hochwertigen Kunstrasensystemen für Sport- und Spielplätze Verwendung finden. Auf diese Weise erhalten die Schaumstoffe ein zweites Leben, und es entsteht ein im wahrsten Sinne des Wortes „Zero Waste“-Ansatz.

Recycling bei Novapor: Pappe

Auch Papier, Wellpappe und Wabenpappe entkommen nicht unserer umfassenden Recyclinginitiative. Im Im Jahr 2023 konnten wir stolze 29,5 Tonnen dieser Materialien erfolgreich recyceln. Sowohl die in unserer eigenen Produktion anfallenden Papier- und Pappabfälle als auch die Verpackungen, die wir erhalten, werden fachgerecht gesammelt und in einer großen Presse komprimiert. Sobald genügend Material gesammelt wurde, holt unser Partner die Container ab, und das Papier sowie die Pappe werden fachgerecht recycelt, um wieder in den Materialkreislauf zurückzukehren.

Recycling bei Novapor: Holz

Ein weiterer Meilenstein in unserem Recyclingengagement betrifft Holz. Im Jahr 2023 wurden über 40 Tonnen Holz gesammelt und von unserem Partner abgeholt. Dieses Holz stammt sowohl aus der Herstellung neuer Verpackungen als auch aus gebrauchten Verpackungen und Paletten. Die gesammelten Holzabfälle landen in einer Altholzaufbereitungsanlage, in der sie zu einem wertvollen Sekundärrohstoff verarbeitet werden. Dieser kann entweder stofflich oder energetisch genutzt werden, was einen weiteren Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft darstellt.

Novapor Schaumstoff Verpackung Recycling bei Novapor Holz

Innovative Wege

Bei der Entwicklung neuer Verpackungen setzen wir bei NOVAPOR bereits auf recycelbare Materialien. Sehr beliebt sind dabei unsere Recyclingschäume wie das RENEW oder bei Exportkisten der Einsatz von OSB statt Neuware. Wo möglich, verwenden wir Materialien aus Rezyklat und versuchen, die Verpackungen so zu gestalten, dass sie nach dem Gebrauch leicht trennbar sind, beispielsweise durch punktuelles Kleben anstelle von vollflächigem Kleben. Diese strategische Planung ist ein wichtiger Aspekt unserer Bemühungen, die Recyclingquoten weiter zu erhöhen.

Für die Zukunft haben wir uns das Ziel gesetzt, unsere Recyclingquoten weiter zu steigern und innovative Wege zu finden, um noch mehr Ressourcen zu schonen und den Übergang zu einer vollständigen Kreislaufwirtschaft zu unterstützen. Wir sind stolz darauf, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und werden unsere Anstrengungen fortsetzen, um gemeinsam eine nachhaltige und umweltfreundliche Zukunft zu gestalten.

Diese Nachricht teilen

Facebook
LinkedIn
Email
Print